Lehrstuhl für Botanik

Letzte Änderung: 07.07.2017 08:41
NameLehrstuhl für Botanik
ReferatsleiterCserhalmi Dániel
Anschrift1077 Budapest Rottenbiller u. 50.
Sende-Adresse1400 Budapest Pf. 2. P.O. Box 2
Telefon+361 478 4236
Fax+361 478 4238
Durchwahl+361 478 4100 / 8662, 8691
StelleI. Stock

Geschichte

Die Historie des Lehrstuhls
Die Botanik wurde seit der Gründung der Universität (1787) als Grundlehrgegenstand absolviert. Erstens haben die Professoren der Chemie die Vorlesungen gehalten, später andere Experte waren verantwortlich für die botanische Ausbildung der Studenten (Márton Galambos: 1857-1865, 1867-1872; Lajos Thanhoffer: 1873-1874; Béla Tormay: 1874). Zwischen 1874 und 1895 hat Kálmán Czakó (Professor der Pathologie und Pharmakologie) die botanische Ausbildung organisiert und geleistet. Die botanische Heuanalyse wurde zum Beispiel durch seine Tätigkeit eingeführt. Nach seinem Tod haben Gyula Magyary-Kossa (1896-1913) und Zoltán Szabó (1913-23) die botanischen Vorlesungen und praktischen Stunden absolviert. Beide Professoren haben die Informationen über Gift- und Futterpflanzen eine ausserordentliche Bedeutung gegeben. Später hat Bertalan Hazslinszky (1931-1944) ein grundlegendes Fachbuch (?Mikroskopische Analyse der Lebensmittel und Futtermittel von pflanzlicher Abstammung?) geschrieben und publiziert. Dieses Buch war und ist auch heute ein wertvolles Kompendium.
Nach dem II. Weltkrieg Ádám Boros (Botaniker-Bryologer) (1945-1953) hat die botanischen Vorlesungen und Seminarstunden für die Veterinärstudenten durchgeführt. Im Jahre 1953 wurde der Lehrstuhl für Botanik als selbständige Einheit der Universität gegründet. Erster Leiter des Lehrstuhls war Dozent Vidor Modor (1953-1971), er hat hauptsächlich mit den histologischen Untersuchungen von bestimmten Heil- und Giftpflanzen gearbeitet. Der zweite Leiter des Lehrstuhls war Dozent (später Professor) Ede Haraszti (1971-1986). Er hat einige Fragen der Grünlandwirtschaft und die Giftpflanzen (Pflanzenvergiftungen) untersucht. Seine Hauptarbeit: ?Giftpflanzen - Pflanzenvergiftung? wurde im 1985 publiziert. Zwischen 1986 und 1990 war Professor József Bokori (Lehrstuhl der Tiernährung) der Kurator des Lehrstuhls für Botanik. Seit 1990 ist Dozent (später Professor) János Vetter der Leiter von Lehrstuhl. Seit 1990 hat der Lehrstuhl neue Ausbildungsaufgaben bekommen: Teilnahme in der deutschsprachigen (seit 1990), in der englischsprachigen (seit 1992) Ausbildung, Gründung und Absolvierung von neuen walpflichtigen Lehrgegenständen (Allgemeine Mykologie, Heilpflanzen, Grünlandwirtschaft), Teilnahme in Ausbildung von Zoologen (seit 1996) und Biologen (seit 2006).

 

Allgemeine Informationen  für unsere Studenten!

  • In den Lehrstuhl für Botanik (wenn es kein/e Lehrer/in gibt, zu wem sie kommen),

Sie können mit dem Drücken der Glocke „Secretariat/Vetter” (kleine rote) hereinkommen.

Wenn Sie zu irgendeinem/irgendeiner Lehrer/in hineingehen möchten, Sie haben die Glocke mit dem Name der Lehrperson abzudrücken.

  • Der Lehrstuhl wartet von 7 Uhr 45  auf seine Studenten.
  • Die erste Stunde beginnen wir um 8 Uhr 15. Wir möchten  um Sie bitten, die Pünktlichkeit anzustreben. Wenn jemand nach 8 Uhr 15 ankommt, er/sie braucht die Glocke „6. lecture room” zu drücken, ins Zimmer hereinzukommen.
  • Die Öffnungszeiten des Pflanzenmuseums  (Zimmer 7) sind:

Von Montag bis Donnerstag: von 8 Uhr bis 16 Uhr; Am Freitag: von 8 Uhr bis 12 Uhr.

  • Die Stunden des Lehrstuhls werden im allgemeinen im Zimmer 6 und 7 erteilt , von dem Eingang nach links, bei der Ende des Flures.
  • Die Fahrrad können nur im Hof (hier befindet sich ein Sammler) abgestellt werden.
  • Hunde und andere Haustiere dürfen nicht hereingebracht werden. Es ist verboten.
  • Sie haben die Möglichkeit, die Lernstoffe der Stunden,- beinahe die Ganze-, auf CD im Zimmer des Sekretariates  sich auszuleihen.  Wir bitten Sie, die CDs spätestens in zwei Wochen zurückzubringen.
  • Die aktuelle Lehrfachsabschreibung, -forderungen, Prüfungsfragen, Lehrstoffe befinden sich bei tieferstehendem Link:

www.univet.hu/de

  • Die Pfrade/Übergänge sind: entweder „ Unsere Fakultät ” -> „ Mitarbeiter “

(Dr. Turcsányiné Siller Irén, Dr. Vetter János) abdrücken, mit dem Wählen des genehmen Fachs.

  • Die Artliste, Prüfungsfragen, und empfohlener Dokumenten können in dem Sekretariat gebeten werden  (Erster Stock, Zimmer 14)
  • Notizen, Dokumente können nicht im Lehrstuhl kopiert werden.
  • Die Fundsachen lassen sich im Sekretariat in Empfang nehmen. Normalerweise werden die Sachen bis 2-3 Monaten gelagert.
  • Die Verfügbarkeit des Lehrstuhles:

E-mail: szabone.varga.beata@aotk.szie.hu 

 

Wir wünschen Ihnen ein erfolgreiches Schuljahr!

Die Mitarbeiter des Lehrstuhls